machmalhalblang

Unser neues kleines Reich

Sich als Eltern nicht selbst zu verlieren, ist manchmal gar nicht so leicht. Dass es den lieben Kleinen gut geht, es ihnen an nichts fehlt und sie sich glücklich und frei entwickeln können, ist doch unser aller Herzenswunsch. Wir achten auf ihre Ernährung, helfen ihnen in der Schule, ermöglichen ihnen allerlei Freizeitaktivitäten, bei denen sie ihre Talente entdecken und entwickeln können, haben offene Ohren für ihre Probleme, bieten ihnen wunderschön eingerichtete Kinderzimmer, in denen sie sich zurückziehen und spielen können.

Und wir? Mein Mann und ich haben bis vor kurzem in dem ungeliebtesten Raum unseres Hauses übernachtet, in dem Jahre lang aus Platzgründen die nasse Wäsche getrocknet wurde, der Wickeltisch samt Windeleimer stand und wir im 60-Euro-Materialwert-Baumarktbett geschlafen haben, das wir uns zum Studienbeginn selbst gezimmert hatten.

Lange schon sehnte ich mich nach einem schönen Rückzugsort für mich, in den ich mich verkriechen konnte, wenn ich mal halblang machen und abends mal in Ruhe etwas lesen wollte.

Jetzt endlich haben wir es getan! Naja, eigentlich war der Auszug unserer Kleinsten aus dem Elternschlafzimmer ins Zimmer der größeren Schwester der Anlass – aber nun sind wir sehr glücklich mit unserem neuen kleinen Reich!

Und mit der blass grau-grünen Wandfarbe von „Alpina-Feine Farben“, einem bequemen neuen Boxspringbett von IKEA und neuen Leuchten haben wir es uns so richtig gemütlich gemacht.

Und die Anleitung für unsere coolen neuen DIY-Nachttischleuchten wollte ich euch unbedingt zeigen.

Der Metalllampenschirm und die Regalstütze sind von IKEA. Die Stütze haben wir schwarz angemalt und mit einem 8mm-Holzbohrer zusätzlich 3 Löcher für das Kabel gebohrt. Kabel, Lampenfassung und Stecker haben wir hier in Einzelteilen bestellt, damit wir das Kabel noch vor dem Zusammenbau durch die Löcher der Regalstütze stecken können. Die runden Leuchtmittel sind von NUD. Bei der Auswahl solltet ihr unbedingt Lampen mit einer geringen Wattzahl aussuchen, damit ihr ein angenehmes gedämpftes Licht bekommt. Wir haben hier auf der linken Bettseite eine Niedrigenergieleuchte mit 5 Watt verwendet, was schon ziemlich reichlich ist. Bei unserer Bakelit-Lampenfassung kann man das Licht direkt mit einem Schalter an der Fassung ein- und ausschalten, was sich wirklich als sehr praktisch erwiesen hat, da wir nun nicht mehr nachts im Dunkeln irgendwo den Schalter am Kabel suchen müssen.

Viel Spaß beim Nachbasteln und denkt dran: Macht öfter mal halblang!

Eure Inga

Dieser Blogbeitrag ist verlinkt bei creadienstag und handmadeontuesday.

machmalhalblang 2

Oft mag ich es einfach nur leise. Wenn meine Kinder um mich sind, ist der Geräuschpegel sowieso meist recht hoch. Und dann noch Musik dabei…….obwohl ich Musik um mich wirklich gern mag.

Lieblings CD´s

Und, wenn ich allein bin. Meist am Vormittag, dann bin ich -ehrlich gesagt- auch oft froh,wenn es einfach mal leise ist. Und ich die Ruhe genießen kann.

Gerade werden die Kinder rasant grösser. Und ich finde immer mal wieder öfter Momente, um Musik zu hören. Nur für mich. Gerne auch im Auto und so richtig laut zum mitsingen.

LIeblings CD`s

Gerne höre ich………

Bosse

Revolverheld

Diane Weigmann

Juli

Anna Depenbusch
…….das war ein super Tipp von Inga

 

Meine Kinder sind jetzt in dem Alter, indem sie sich auch langsam für Musik interessieren. Also ich meine, für etwas anderes, als „Häschen in der Grube“ usw. Wir haben intensiv die letzten Staffeln von DEIN SONG auf KIKA geguckt. Ich übrigens auch gern.

Und es freut mich auch, wenn meine Kinder auch meine Musik gerne hören. Sie lieben übrigens den Partybus. Den gibt es bei uns manchmal. Wenn ich die Kinder irgendwo abholen. Fahren wir nach Hause und die Musik wird im Bus so richtig laut aufgedreht.

Gerade auch wenn es schön warm ist, bei offenem Fenster. Alle singen mit. Ein schönes Gefühl. Es entspannt. Schöne Musik bringt eine schöne Stimmung, erzeugt Gefühle und Gemeinsamkeit. Man spürt das Leben.

Also, machmalhalblang mit guter Musik……..

Vielleicht habt ihr noch Tipps zum Thema „Gute Musik“. Immer her damit.

Liebe Grüße Isa

Krumme Staße – Denkzettel

Gestern war ich kurz in der Stadt. Arzttermin, Sachen erledigen, Sachen besorgen…… und da fand bei Meffert einen DENKZETTEL der Krummen Straße. Wie cool ist das den. Viele kreative Ideen in Detmold. Toll. Und dann noch als Magnetschild für den Kühlschrank. Spitzenidee.

Denkzettel

Also, liebe Detmolder und ihr lieben Anderen. Nicht vergessen. Es ist alles bestimmt nett. Also alle Termine dick im Kalender anstreichen.

13.6.2015  Kino im Hinterhof „Grand Budapest Hotel“, nur irgendwie hab ich den Hinterhof noch nicht gefunden. Also einfach gucken und fragen.

Denkzettel

31.7.2015 Tischlein  deck dich

Denkzettel

2.10.2015 Krumme Kulturnacht

Wir werden -hoffe ich- alles besuchen, ich ruf dann mal die Babysitterin an….

Liebe Grüße Isa