Kindergeburtstag

Habt ihrs gewusst? Nordirland wird Europameister!

Wir lieben hier Mottopartys! Es macht uns dabei im Vorfeld unheimlich viel Spaß zu überlegen, wie die Feier gestaltet werden soll, welche Partydeko und welches Essen passen würde und welche Spiele typisch für das jeweilige Motto sind. Und in diesem Jahr wünschte sich mein Lieblingsstürmer, oder wahlweise auch Torwart, zu seinem 8. Geburtstag einen Fußballgeburtstag. Und da wir das Feuer der letzten EM noch in den Gliedern und in unseren Fußballseelen hatten, entschlossen wir uns in diesem Jahr die Fußball-EM in unserem Garten neu auszutragen.

L-8-Geburtstag-6

Also ran an die Planung: Dass es einen Fantakuchen in Form eines Fußballfeldes geben sollte, war für das Geburtstagskind schnell klar. Und das Eltern-Kind-Fußballspiel wünschte er sich auch von Herzen. Spielablauf und Partydeko waren dann meine Aufgaben.

Das Partydekoset unter dem Fußballmotto mit zahlreichen Girlanden, Luftballons, Tellern, Bechern, Tischdecken und natürlich der großen Fußballpinata hat uns der Partyartikel-Onlineshop vegaoo.de zur Verfügung gestellt. Das hat unseren kleinen Garten wirklich ganz wunderbar in eine Fußballwelt verwandelt. Herzlichen Dank dafür! Dort kann man übrigens auch eine unglaubliche Auswahl an Kostümen finden – vielleicht ein guter Tipp schon mal für Halloween!

L-8-Geburtstag-3

Nach dem obligatiorischen Geschenkeauspacken, Kuchenessen und Geburtstagsliedsingen ging es dann los mit unserem Gartenturnier: Die zwölf coolsten Mannschaften der letzten EM (vom Geburtstagskind persönlich ausgesucht)  spielten dabei in vier unterschiedlichen Fußballdisziplinen ihr Können aus. Jedes Kind wurde dabei zu einer Nation, was wir mit Zetteln auslosten. Die Gruppeneinteilung stand dabei schon vorher fest – dafür hatte ich auf einer großen Tafel einen Spielplan vorbereitet, auf den die Kinder ihre Spielstände eintragen konnten. So hatten alle einen guten Überblick über die Situation. Welches der vier Spiele Tischkicker, Fußballkegeln, Dribbelparkur oder Flipkick gespielt werden musste, losten wir jeweils direkt vor der Partie aus.

Bei uns standen übrigens Portugal und Nordirland im Finale – und wer hätte das gedacht – Nordirland hat gewonnen!

L-8-Geburtstag-2l-8-geburtstag-8

Nach der Austragung der Europameisterschaft und der Siegerehrung aller Teilnehmer, konnten sich die Kinder an der Fußballpinata versuchen, die gefüllt mit allerlei Süßigkeiten und Chips, die Jungs und Mädels wieder zu Kräften brachte, bis der Papa den Grill fertig hatte.

l-8-geburtstag-4

Und wie schon am Nachmittag beim Kuchenessen, begann es zu regnen, genau als sich alle an den Tisch gesetzt hatten – unter den Schirmen schmeckte die Stadionwurst aber trotzdem.

l-8-geburtstag-1

Doch echte Fußballer stört ein wenig Regen eben auch nicht und so trafen wir uns zum Abschluss der Feier mit den Eltern auf dem Fußballfeld an der Schule, und wir trugen das Spiel Eltern gegen Kinder aus. Trotz wirklich engagiertem Einsatz der Väter und Mütter, mussten wir uns mit einem 1:2 geschlagen geben.

L-8-Geburtstag-5

Es hat uns allen einen riesigen Spaß gemacht – sogar uns Mädels! 🙂

Eure Inga

Hurra endlich 4………

Wir hatten einen wunderschönen 4. Geburtstag. Das kleinste Mädchen wusste ganz genau, was es sich wünscht und sie wollte eine erste richtige Geburtstagsparty mit vielen Freundinnen.

4ter_Geburtstag_L

 

Ihr größter Wunsch waren Sandalen. Richtige Sandalen! Jawohl!….Ich bin da sehr wählerisch und habe bisher kaum richtige Sandalen gekauft, da ich keine Schönen gefunden habe. Eigentlich habe ich dann immer auf die Ballerinas von Bisgaard zurückgegriffen. Aber seid einiger Zeit sah ich immer wieder diese wunderschönen Salt Water Sandals. Mit ihnen kann man sogar ins Wasser. Und sie sind wirklich toll. Eine klasse Qualität. Das Mädchen liebt sie.

Dann musste ein richtiges Bett her, da das kleine Mädchen immer noch im Gitterbett schlief. Die Gitter hatte ich zwar schon entfernt, aber dafür ist sie jetzt wirklich zu alt. Dieses Haus-Bett fand ich schon die ganze Zeit so schön und ich habe im Internet eine günstige Version gefunden.

Dazu gab es dann noch ein Eis-Nachtlicht von Little lovley Company…….

….und noch ein wunderschönes Buch „Was wächst denn da?“

4ter_Geburtstag_L

An dem Wochenende vor dem Geburtstag standen Inga und ich ja auf dem Design Zirkus in Detmold und da entdeckte ich an dem wunderschönen Stand „sternchendesign“ diese tolle Geburtstagskerze. Passend für das kleine Mädchen. Was für ein schöner Brauch. Sie stand an ihrem Geburtstagsmorgen auf ihrem Frühstücksteller und musste ausgepustet werden.

4ter_Geburtstag_L

Für den Kindergeburtstag bastelte ich die Indianerketten aus Masking Tape von hier. Ich hängte nur noch einen Geschenkanhänger dran und beschriftete diesen mit allen wichtigen Daten zur Geburtstagsfeier.

4ter_Geburtstag_L

Das Geburtstagsmädchen wünschte sich einen Pinatakuchen, wie bei dem Geburtstag ihrer großen Schwester. Für den Kindergarten backten wir eine große Schüssel Zimtschnecken.

4ter_Geburtstag_L

An dem Geburtstag des Mädchens war es so warm, dass ich noch Eis zum Kuchen kaufte. Nach der Kuchen-Eis-Schlacht hatte ich mir mit den großen Schwestern eine kleine Spiele-Olympiade ausgedacht. Jedes Kind bekam einen Orden. Es gab vier Spielstationen im Garten, die von den grossen Schwestern und deren Freunden betreut wurden……Da hat man mächtig Glück schon so große Mädchen zu haben! Die vier Spielstationen waren:

  • die Edelsteinburg im Sandkasten
  • Topfschlagen
  • Kartoffellauf
  • „Dosenschießen“
  • Für die Edelsteinburg braucht man diese Steine. Man vermischt sie mit dem Sand und baut daraus eine Burg im Sandkasten. Die Kinder müssen nun vorsichtig die Steine aus dem Sand suchen. Jedes Kind suchte 5 Steine. Diese Station war der Hit. Es begeistert alle Kinder von 3-10 Jahren. Ich kenne es aus dem Waldorfkindergarten und wollte es schon so lange mal machen. Absolut empfehlenswert!

Beim Topfschlagen fanden die Kinder auch einen Edelstein.

Beim Kartoffellauf mussten sie eine Kartoffel auf einem Löffel über eine kurze Strecke tragen.

Das „Dosen werfen“ hatte ich ein bisschen abgewandelt. Ich nahm 5 Wasserflaschen aus Plastik und füllte in diese nur minimal Wasser hinein. Die Kinder mussten diese mit einer Wasserpistole umschießen. Ein sehr begehrtes Spiel.

Für jedes Spiel bekamen die Kinder an der jeweiligen Station einen Stempel auf ihren Orden. Mit einem fertig abgestempelten Orden gab es dann eine kleine Überraschung.

4ter_Geburtstag_L

Zum Schluss wurde noch gegrillt und alle waren glücklich. Besonders das Geburtstagskind.

Vielleicht findet ihr hier ein paar Tipps für euren nächsten Kindergeburtstag. Langsam – denke ich – nach 21 Kindergeburtstagen läuft`s bei mir…..

Liebe Grüße

Isa

 

 

 

 

Übernachtungsparty zum 10. Geburtstag

Nun war es endlich soweit. Offensichtlich haben bei unserer Großen diese netten, überschaubaren Kindergeburtstage von 15-18 Uhr ausgedient. Und nachdem ihr kleiner Bruder nun schon zum 2. Mal innerhalb von einigen Monaten zu einem 7. Geburtstag auf eine Übernachtungsfeier eingeladen war, konnten wir der Großen denselben Wunsch zu ihrem 10. Geburtstag echt nicht mehr abschlagen. Und nachdem wir sie überzeugen konnten, dass wir wirklich unmöglich mehr als 8 Kinder bei uns beherbergen könnten und wir den benötigten Platzbedarf auf unserem Fußboden mit Zollstöcken gemeinsam abgemessen haben, ging es an die Einladung, die ich euch ja schon vor einigen Wochen hier auf dem Blog vorgestellt habe.

Geburtstag-10-1

Ein Geburtstag zuhause bedeutet erfahrungsgemäß ja immer mehr Arbeit und Engagement für die Mama. Die Kinder wollen ja schließlich was Tolles machen. Zuerst hatte ich mir überlegt, das jedes Kind mit meiner Hilfe ein Kirschkernkissen für die Nacht in Form eines kleinen Eisbären nähen könnte, welches dann, schön erwärmt, jedem Kind beim Einschlafen helfen würde. Zumal der Eisbär als Klassentier meiner Großen und der meisten anderen Gäste sehr beliebt ist. Eine tolle Idee, wie ich dachte. Doch meiner Großen gefiel der Gedanke, ein Schlafzelt für die Nacht zu bauen, das dann jedes Kind mit nach Hause nehmen dürfte, dann doch besser. Und da in unserem kleinen Häuschen der einzige Ort, an dem alle Gäste gemeinsam in einem Raum schlafen konnten, das offene Wohn- und Esszimmer ist, das ja nun nicht der kuscheligste Ort im Haus ist, dachte ich mir, dass so gemütliche Schlafzelte für die Kinder irgendwie ja auch ganz schön sein könnten.

Dann ging es für mich an die Planung ein möglichst schnell und einfach zu bauendes Zelt zu entwerfen, wobei jedes Kind möglichst viel selber machen sollte und die Kosten dafür auch nicht explodieren sollten.

Hier die Anleitung für euch, wenn ihr für eure Kinder oder eine ganze Horde Geburtstagsgäste auch so ein Zelt bauen wollt.

Material Zeltbau

Ihr braucht für ein Zelt:

  • 4 Vierkanthölzer (z.B. 22mm x 45mm) Länge= 1,00m
    Wir haben im Baumarkt 2m lange Latten gekauft, die wir dann gut transportieren konnten und in der Mitte geteilt haben. Pro laufendem Meter kann man da mit etwa 30ct rechnen. Damit wir auf der Geburtstagsfeier zeitlich alles gut schaffen konnten, haben wir die Vierkantlatten bereits vorher abgelängt. Die Kinder mussten die sägerauhen Latten dann noch von Hand mit Schleifpapier etwas schleifen, damit man sich keine Splitter mehr einziehen kann. Die großen 24mm-Löcher, die man in jede Vierkantlatte auf beide Seite 4 cm vom Rand zentriert bohren muss, wollten wir eigentlich zusammen mit den Kindern bohren. Da bei einer normalen Handbohrmaschine aber große Unwuchten bei derart großen Löchern entstehen, hat mein Mann das auch für jedes Kind vorbereitet. Da muss man halt etwas aufpassen. Den 24mm-Bohrkopf, den man dafür benötigt, kann man ebenfalls im Baumarkt kaufen.
  • 3 Rundhölzer Durchmesser 24mm, Länge= 1,22m
    Da Rundholz tendenziell eher teures Holz ist, habe ich mich im Netz auf die Suche gemacht und bin bei Amazon auf ein  Besenstielangebot gestoßen, bei dem man gleich 50 Besenstiele im Set bekommen hat. (Für die übrigen Besenstiele, die hier jetzt noch zuhause liegen, muss ich mir dann wohl ein neues DIY-Projekt überlegen – vielleicht Steckenpferde auf dem nächsten Geburtstag meiner Kleinsten.)
  •  2x 6mm Dübel zur Sicherung gegen Verrutschen der Vierkantlatten haben wir außen in die oberen Rundhölzer gesteckt, nachdem wir hier ein kleines Loch vorgebohrt haben.
  • 1 alten Bettdeckenbezug, den die Kinder selber von zuhause mitbringen sollten. Bei den Bettbezügen eignen sich besonders solche gut, die an der Spitze seitliche Durchgriffe haben, dann kann man die Rundhölzer nämlich ganz einfach durch den Bettbezug ziehen. Die andere Möglichkeit ist, die Spitzen jeweils ein Stück aufzutrennen, so dass der Besenstiel an dieser Stelle durch den Bezug passt.
  • 2x 35mm lange Schrauben zur Sicherung gegen Verrutschen haben wir nach dem Aufbau der Betten noch in die Vierkantlatten gedreht, damit die Zelte in der Nacht nicht über den Kindern zusammenfallen. Alternativ kann man aber auch ein Band an den beiden unteren Rundhölzern spannen, so dass man ein statisch stabiles Dreieck erhält.

Wie-baut-man-ein-SchlafzeltZuerst steckt man den oberen Rundstab durch die vier oberen Vierkantlatten, so dass schon das grobe Zeltgerüst entsteht. Dann legt man den Bettdeckenbezug über die obere Stange und zieht dann die unteren Rundhölzer durch die äußeren Spitzen des Bettbezugs, bevor man die Rundstäbe durch die unteren Bohrungen in die Vierkantlatten steckt. Wenn man die Maße beim Bohren einhält, sollte der Bettdeckenbezug genau über die Rundhölzer passen und der Stoff gut gespannt sein.

Zelt-1

Wir haben dann nach dem schwedischen Abendbrot mit original IKEA-Köttbullar und Pommes und der kurzen Nachtwanderung, die Bettlager aufgebaut. Wir konnten gerade so alle neun Zelte aufbauen, nachdem wir unseren Esstisch und die Stühle weggeräumt hatten. Nach dem wunderschönen Kinofilm „Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer“  mit ganz viel Popcorn und anderen Schleckereien waren die Kids dann auch bereit für ihre gemütlichen Schlaflager und haben eine ruhige und entspannte Nacht gehabt.

zelt-2

Und am nächsten Morgen gab es bei uns natürlich die obligatorischen Besucherkindpfannkuchen, die ich für euch ja schon einmal in einem anderen Post beschrieben habe.

Einige Zelte habe ich bereits bei den Freunden meiner Großen zuhause aufgebaut gesehen und freue mich natürlich, dass sie weiter bespielt werden.

Euch viel Spaß beim Nachbauen!

Eure Inga