Vom Designzirkus und Muttertagsgeschenken

Dafür, dass unser letzter Post nun schon elf Tage her ist, haben wir wirklich eine gute Ausrede!

Wandansicht-jetztmalhalblan

Isa und ich haben nämlich am letzten Wochenende einen kleinen DIY-Bastelstand auf dem Detmolder Designzirkus betreut. Hier konnten die Kinder mit uns kleine Seifen für ihre Mamas zum Muttertag umfilzen und wir konnten den Mamas wiederum von unserem Familienblog erzählen.

Die Atmosphäre auf dem Designzirkus war wirklich schön – mit ganz viel Kreativität und vielen Ständen mit wunderschönen Dingen – und wir haben viele nette Menschen getroffen und interessante Gespräche geführt. Vielen Dank an euch alle!

Besonders habe ich mich natürlich darüber gefreut, dass meine Detmoldposter so gut angekommen sind!

Wandansicht-Detail

Und da wir häufig danach gefragt wurden, wie man diese Seifen umfilzt und weil viele Mamas diese Anregung gern für den nächsten Kindergeburtstag nutzen wollten, kommt hier eine kleine Anleitung.

Das braucht ihr dafür:

  • Seifen (sehr gut sind hierfür die Pflanzenölseifen von Alverde von DM, da sie einen hohen Ölanteil haben und sich daher gut filzen lassen. Außerdem riechen die beiden Sorten Lavendel und Verveine unglaublich gut!)
  • Filz im Vlies (um die Seife erstmal mit Filz einzupacken, z.B. von „Trolle und Wolle„)
  • Filz im Kammzug (für die bunten Streifen um die Seife herum, z.B. von „Trolle und Wolle“ )
  • Seifenlauge (am besten ölhaltige Seife, wie z.B. Olivenseife)
  • Filznadeln (aus dem Bastelladen)
  • Fliegennetz (aus dem Baumarkt)
  • Handtuch

Seifen-filzen-1

Und so geht es:

Je nachdem wie alt eure Kinder sind, nimmt man eine ganze Seife oder nur eine Halbe für die Kleinen, dann liegen sie ihnen beim Filzen besser in der Hand. Wir haben beim Designzirkus vorher geteilte Seifen verwendet.

Nun packt man die Seifen fest in Filzvlies ein und sticht mit der Filznadel so lange seitlich in die zu verbindenden Enden bis die Seife von er Filzwolle ganz umschlossen ist. Für kleinere Kinder bis ungefähr 5 Jahren sollte man dieses Trockenfilzen mit der Nadel besser schon vorbereiten, da man sich mit den  wirklich sehr spitzen Filznadeln leicht stechen kann. Größere Kinder können das schon selbst machen.

Anschließend können die bunten Kammzug-Filzstreifen je nach Geschmack in dünnen oder dickeren Streifen um die vorgefilzte Seife gewickelt werden. Ein kurzes Anstechen mit der Filznadel, um die farbigen Streifen zu fixieren, ist ebenfalls nötig.

L-filzt-Seife

Nun kann man die Seife in ein Fliegengitter einwickeln und die Seifenlauge, die am besten warm ist, mit der Hand leicht über die Seife geben und dann vorsichtig, mit wenig Druck und der vollen Handfläche, beginnen die Seife zu reiben. Wenn man das einige Zeit von allen Seiten gemacht hat, bemerkt man, dass sich die einzelnen Filzschichten bereits miteinander verbunden haben. Nun kann man die Seife wie beim Händewaschen in die Hand nehmen und kräftiger reiben bis sich die Filzwolle ganz fest um die Seife gelegt hat. Jetzt schäumt die Seife selbst von innen heraus. Dieses Schmieren macht den Kindern in der Regel am meisten Spaß.

Anschließend wäscht man die Seife kurz mit klarem Wasser aus und reibt sie in einem Handtuch trocken.

Seifen-filzen-2

Ich habe selbst zum Muttertag am Sonntag Morgen mehrere Seifen bekommen und liebe es seitdem meine Hände zu waschen. Das funktioniert bei Kindern übrigens auch!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Inga