Rezept Baumkuchen

Ich liebe Baumkuchen in der Weihnachtszeit. In meiner Kindheit gab es ihn ganz selten mal. Er war nicht gerade günstig. Irgendwann entdeckte ich ihn beim Discounter und kaufte ihn öfters, da meine Kinder ihn auch sehr gerne essen.

Als wir einige Jahre in der Nähe von Bonn wohnte, lernte ich eine ganz liebe Freundin kennen. Sie kann spitzenmäßig backen. Und irgendwann bekam ich von ihr selbstgemachten Baumkuchen. Seitdem backe ich ihn nur noch selber. Ihr müsst es ausprobieren. Es ist oberlecker und nicht wirklich schwer. Es gibt nur eine Regel. Wenn ihr den Kuchen im Ofen Schicht für Schicht backt, verlasst niemals die Küche oder lasst euch nicht ablenken. Habt immer ein Auge auf den Kuchen.

Baumkuchen

 

Ihr macht erst den Teig.

Rezept:

250 g Butter

250 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

6 Eier

150 g Mehl

100 g Speisestärke

3 TL Backpulver

100 g Marzipan

Bittermandelaroma

Zartbitterschokolade (die mit 70% Kakaoanteil vom Discounter)

 

Baumkuchen

Ihr verrührt alle Zutaten -ausser die Schokolade- in einer Schüssel.

Dann legt ihr eine runde Kuchenform mit Backpapier aus. Und stellt euren Ofen auf die Grillfunktion ein auf ca 180 Grad.

Jetzt gebt ihr immer ca. zwei Löffel Teig in die Kuchenform (…dass eine GANZ DÜNNE SCHICHT entsteht) und verstreicht den Teig. Ab in den Ofen und ca. 3 Minuten warten. Der Teig muss eine leichte Bräune haben. Jetzt die nächste Schicht Teig DÜNN verstreichen. Das geht immer so weiter, bis der Teig leer ist. In der Zeit räume ich immer die Küche oder irgendwelche Küchenschränke auf……. ist also ganz praktisch, so ein bisschen Zeit in der Küche zu verbringen. Zum Schluss lasst ihr den Teig abkühlen.

Jetzt wird die Schokolade im Wasserbad geschmolzen und dann über den Kuchen verteilt. Mega lecker! Aber Vorsicht…….ihr werdet den Kuchen nun zu jeder Familienfeier mitbringen müssen.

 

Also, los in Küche und eine schöne Weihnachtszeit für Euch.

Liebe Grüße

Isa