Weltbeste Pflaumenknödel

…….oder KEINE ANGST VOR DEM HEFETEIG!

Pflaumenknödel

Die weltbesten Pflaumenknödel gab es früher immer bei meiner Oma. Als Kinder haben wir sie geliebt. Und heute lieben sie meine Kinder und ich auch noch. Wenn ich den Mädchen beim Hereinkommen von der Schule auf ihre Frage, was es heute zu essen gibt, antworte „Pflaumenknödel“. Zauber ich ihnen immer ein Lächeln ins Gesicht. Genau wie wir früher, erzählen sie schon vor dem Essen, wieviel Knödel sie heute schaffen werden zu essen. Und ihre Uroma freut sich auch. Als ich mit meiner Oma gestern am Telefon sprach, sagte sie „schön, dass etwas aus meiner Familie weitergegeben wird.“ Das finde ich auch, meine liebe Oma!

Die Pflaumenknödel werden aus Hefeteig gemacht und im Wasser gekocht. Danach übergießt man sie mit Butter und Milch und streut noch etwas Zucker darüber.

Pflaumenknödel

Hier das Rezept:

Erst mache ich den Hefeteig. Ich gebe alle Zutaten des Hefeteiges zusammen in eine Rührschüssel und verknete ihn. Also nichts mit Vorteig. Alles ganz einfach.

500g Mehl

1 Würfel Hefe

220ml Milch

100g Zucker

80g Butter

1 Ei

1 Prise Salz

Danach lasse ich den Hefeteig kurz gehen. Dann werden kleine Knödel aus dem Teig geformt. In jeden Knödel wird eine Pflaume hineingelegt. Der Knödel wird dann durch Rollen verschlossen. Nun lege ich die Pflaumenknödel auf ein Tuch und decke sie mit einem zweiten Tuch zu. Dann gehen sie ca. eine halbe Stunde.

Pflaumenknödel

In der Zwischenzeit setze ich einen großen Kochtopf mit Wasser auf. Eine Prise Salz und Zucker rein. Das Wasser muß jetzt zum Sieden gebracht werden. Dann legt man ca. 4-5 Knödel in das Wasser und verschließt den Topf mit einem Deckel.

Pflaumenknödel

In der Zeit in der die Knödel im Wasser liegen, lasst ihr Butter schmelzen und stellt Zucker und Kondensmilch auf den Tisch. Nach ca. 15 min sind die Knödel gut. Am besten legt ihr sie in eine Schüssel, in die ihr vorher noch einen Teller verkehrt herum hereingelegt habt. So kann das Wasser der Knödel sich in der Schüssel sammeln, ohne dass die Knödel matschig werden.

Jetzt zerteilt ihr den Pflaumenknödel auf dem Teller. Gibt erst Butter, Kondensmilch und dann Zucker darüber.

Pflaumenknödel

Soooooooo lecker! Ich schaffe übrigens drei Pflaumenknödel!

Liebe Grüße Isa