„Besucherkindpfannkuchen“

BesucherkindpfannkuchenSeit meine Kinder so groß sind, dass sie sich Übernachtungsgäste einladen, hat sich bei uns eine Tradition entwickelt. Es gibt dann nämlich bei uns am nächsten Morgen unsere legendären „Besucherkindpfannkuchen“. Das sind kleine, süße Pfannkuchen, die besonders luftig und locker sind, und die bisher kein Übernachtungsgast verschmäht hat. Und heute möchte ich euch mal das Rezept reinreichen:

Zutaten:

  •  4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 400 g Mehl (auch gern halb Vollkornmehl halb Typ 450er Mehl)
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 400 ml Milch
  • zum Füllen 1 Apfel oder Blaubeeren (für die Kinder meist lieber ohne Obst 😉 )

Zubereitung:

Das Besondere an diesem Pfannkuchenrezept ist, dass die Pfannkuchen durch den Eischnee und das Sprudelwasser besonders locker werden.

Also zuerst muss man die Eier trennen, wobei man das Eiweiß steif schlägt. Dann verrührt man das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillezucker. Anschließend rührt man die restlichen Zutaten darunter. Zuletzt hebt man den Eischnee vorsichtig unter den Teig und brät dann die kleinen Pfannkuchen in heißem Öl von beiden Seiten an! (Das Obst sollte man, gleich nachdem man den Teig in die Pfanne gegeben hat, mit in den noch flüssigen Teig legen.)

Viel Spaß und guten Appetit beim Nachbacken!

Eure Inga