Von Männern, die auf Kufen fahren

Eishockeyausflug

Am Ostermontag haben wir mit unserem Mittleren wieder mal einen traumhaften Jungsausflug in der alten Heimat unternommen: einen Besuch bei unserem Lieblingseishockeyclub REV Bremerhaven. Und weil man damit nicht nur kleinen Jungs, sondern auch Papas und Opas eine Freude macht, haben wir uns zu viert auf den Weg gemacht, um mit 4418 weiteren Zuschauern das 3. Halbfinal-Playoff-Spiel in der ausverkauften Eisarena gegen die Frankfurter Löwen zu sehen. Und obwohl die Fischtown Pinguins das Spiel mit 2:4 verloren, hatten wir vier einen unterhaltsamen und spannenden Nachmittag.

Und ich kann jedem nur empfehlen, sich einmal selbst ein Eishockeyspiel anzusehen – hier meine 5 Gründe dafür:

  1. Eishockeyspieler sind echte, ziemlich harte Kerle, was kleinen Jungs imponiert und für Mütter auch recht nett anzusehen ist.
  2. Eishockey ist ein sehr schnelles und spannendes Spiel, bei dem man wirklich aufmerksam sein muss und einem auf gar keinem Fall langweilig wird.
  3. Beim Eishockey gibt es immer eine super Stimmung  durch ein recht kompaktes Stadion, dh. das Spielfeld ist im Gegensatz zum Fußball eher klein und man sitzt ganz nah am Spielfeldrand. Außerdem ist die Halle überdacht und die Stimmung bleibt somit  im Hexenkessel.
  4. Es gibt kein langweiliges Unentschieden wie beim Fußball, sondern immer einen Gewinner!
  5. Trotz der recht lauten und pädagogisch nicht immer ganz einwandfreien Rivalität unter den Fans auf den Rängen und der direkt ausgelebten, handfesten Rivalität der Spieler auf dem Eis, gibt es einen ungeheuren Zusammenhalt unter den Fans – auch zur gegnerischen Seite („Wir sind alle Eishockeyfans!“). Und man fühlt sich zu jedem Zeitpunkt mit seiner Familie im Stadion sicher.

Also, wenn ihr mal in Bremerhaven unterwegs seid, oder in einer der zahlreichen anderen deutschen Städte mit einem Eishockeyverein, dann schaut mal rein. Eure Jungs werden begeistert sein!

Eure Inga