Familienurlaub Föhr

Wir fahren, seitdem unsere Kinder klein sind, eigentlich schon immer nach Föhr. In jedem Fall einmal im Jahr. Wir sind auch jedes Jahr woanders, aber es zieht uns immer zurück nach Föhr. Schon auf der  Überfahrt mit der Fähre (wenn man Glück hat eine ganz neue und moderne) überkommt mich eine Ferienmodusentspannung.

Föhr

Wir kennen viele Ecken hier, unsere Kinder nun auch. Und sie haben eine genaue Vorstellung, was sie im Urlaub machen möchten.

Wir wohnen immer in Borgsum. Sehr mittig auf der Insel. Einem kleinen Dorf zwischen Niblum und Utersum. Von hier aus kann man fast alles sehr gut mit dem Fahrrad erreichen. Und wir fahren viel damit durch Marsch- und Geestland, denn unser Hund liebt das Fahrrad fahren. Also eigentlich nicht das fahren, sondern das mitlaufen.

image

In Borgsum gibt es für unsere Kinder einen festen 17 Uhr Termin, wenn wir um die Osterzeit dort sind. Dann werden nämlich die Lämmchen gefüttert. Mit der Flasche und da dürfen sie mithelfen. Sogar unsere ganz Kleine. Das lieben sie. Bitte danach nicht an den Kindern riechen, denn sie werden feststellen, sie stinken bis zum Himmel nach Schafmist…….aber glücklich.

Osterlämmchen füttern

In Borgsum gibt es noch einen naturbelassenen Strand mit viel Watt und vielen Vögeln. Praktisch für uns als Hundebesitzer, denn hier sind kaum Touristen. Geliebt vom Hund, denn er kann so viel rennen, wie er will. Geliebt von den Kindern, denn hier gibt es viel zu entdecken.

Spielen am Strand

Ganz in der Nähe liegt Niblum. Das schönste Dorf mit dem schönsten Strand, wie ich finde. Zum buddeln, baden und Drachen steigen lassen. Hier haben wir dieses Mal den Sturm „Niklas“ erlebt und unserer Hund verlief sich darin. Ein wirkliches Erlebnis. Unsere Kinder lieben hier die Kerzenscheune. Nach einer Woche haben wir ungefähr 14 Kerzen gezogen. Das sollte für ein ganzes Jahr reichen. Dieses Jahr waren wir 3 mal dort. Wir sind wirkliche Experten geworden.

Kerzenziehen in der Kerzenscheune auf Föhr

Ich finde es wirklich nicht schlimm, denn daneben befindet sich die Teestube. Der leckerste Kuchen, die leckersten Waffeln……sie wissen schon……einfach alles lecker. Muss man hin. Und Minigolf spielen kann man dort auch noch. Wir gehen auch gerne zum Mittag in das Alte Landhaus in Niblum. Schöne Location, lecker, schnell, günstig, sowas von kinderlieb……besser geht es nicht.

Mit dem Auto geht es dann auch mal in die Stadt nach Wyk rein. Hier hat sich in den letzten Jahren wirklich einiges getan. Der Südstrand ist hier richtig schön, die Kinder buddeln und werfen Steine ins Wasser.

image

Wir laufen ein wenig durch die schönen Gassen, an den Kapitänshäuschen vorbei und bummeln. Am Ende, und auch weil es diese Ferien so schweinekalt war, landen wir in der wunderschönen Eisbar (die weiß, was Eltern und Kinder brauchen) Glenngelato mit dem besten Eis, das ich jemals gegessen habe.

image

Nach Amrum wollten wir dieses Mal auch mit der Fähre rüber, das haben wir leider nicht mehr geschafft. Dann das nächste Mal.

Auf Wiedersehen auf Föhr

Bis bald. Isa