Hurra endlich 4………

Wir hatten einen wunderschönen 4. Geburtstag. Das kleinste Mädchen wusste ganz genau, was es sich wünscht und sie wollte eine erste richtige Geburtstagsparty mit vielen Freundinnen.

4ter_Geburtstag_L

 

Ihr größter Wunsch waren Sandalen. Richtige Sandalen! Jawohl!….Ich bin da sehr wählerisch und habe bisher kaum richtige Sandalen gekauft, da ich keine Schönen gefunden habe. Eigentlich habe ich dann immer auf die Ballerinas von Bisgaard zurückgegriffen. Aber seid einiger Zeit sah ich immer wieder diese wunderschönen Salt Water Sandals. Mit ihnen kann man sogar ins Wasser. Und sie sind wirklich toll. Eine klasse Qualität. Das Mädchen liebt sie.

Dann musste ein richtiges Bett her, da das kleine Mädchen immer noch im Gitterbett schlief. Die Gitter hatte ich zwar schon entfernt, aber dafür ist sie jetzt wirklich zu alt. Dieses Haus-Bett fand ich schon die ganze Zeit so schön und ich habe im Internet eine günstige Version gefunden.

Dazu gab es dann noch ein Eis-Nachtlicht von Little lovley Company…….

….und noch ein wunderschönes Buch „Was wächst denn da?“

4ter_Geburtstag_L

An dem Wochenende vor dem Geburtstag standen Inga und ich ja auf dem Design Zirkus in Detmold und da entdeckte ich an dem wunderschönen Stand „sternchendesign“ diese tolle Geburtstagskerze. Passend für das kleine Mädchen. Was für ein schöner Brauch. Sie stand an ihrem Geburtstagsmorgen auf ihrem Frühstücksteller und musste ausgepustet werden.

4ter_Geburtstag_L

Für den Kindergeburtstag bastelte ich die Indianerketten aus Masking Tape von hier. Ich hängte nur noch einen Geschenkanhänger dran und beschriftete diesen mit allen wichtigen Daten zur Geburtstagsfeier.

4ter_Geburtstag_L

Das Geburtstagsmädchen wünschte sich einen Pinatakuchen, wie bei dem Geburtstag ihrer großen Schwester. Für den Kindergarten backten wir eine große Schüssel Zimtschnecken.

4ter_Geburtstag_L

An dem Geburtstag des Mädchens war es so warm, dass ich noch Eis zum Kuchen kaufte. Nach der Kuchen-Eis-Schlacht hatte ich mir mit den großen Schwestern eine kleine Spiele-Olympiade ausgedacht. Jedes Kind bekam einen Orden. Es gab vier Spielstationen im Garten, die von den grossen Schwestern und deren Freunden betreut wurden……Da hat man mächtig Glück schon so große Mädchen zu haben! Die vier Spielstationen waren:

  • die Edelsteinburg im Sandkasten
  • Topfschlagen
  • Kartoffellauf
  • „Dosenschießen“
  • Für die Edelsteinburg braucht man diese Steine. Man vermischt sie mit dem Sand und baut daraus eine Burg im Sandkasten. Die Kinder müssen nun vorsichtig die Steine aus dem Sand suchen. Jedes Kind suchte 5 Steine. Diese Station war der Hit. Es begeistert alle Kinder von 3-10 Jahren. Ich kenne es aus dem Waldorfkindergarten und wollte es schon so lange mal machen. Absolut empfehlenswert!

Beim Topfschlagen fanden die Kinder auch einen Edelstein.

Beim Kartoffellauf mussten sie eine Kartoffel auf einem Löffel über eine kurze Strecke tragen.

Das „Dosen werfen“ hatte ich ein bisschen abgewandelt. Ich nahm 5 Wasserflaschen aus Plastik und füllte in diese nur minimal Wasser hinein. Die Kinder mussten diese mit einer Wasserpistole umschießen. Ein sehr begehrtes Spiel.

Für jedes Spiel bekamen die Kinder an der jeweiligen Station einen Stempel auf ihren Orden. Mit einem fertig abgestempelten Orden gab es dann eine kleine Überraschung.

4ter_Geburtstag_L

Zum Schluss wurde noch gegrillt und alle waren glücklich. Besonders das Geburtstagskind.

Vielleicht findet ihr hier ein paar Tipps für euren nächsten Kindergeburtstag. Langsam – denke ich – nach 21 Kindergeburtstagen läuft`s bei mir…..

Liebe Grüße

Isa

 

 

 

 

Vom Designzirkus und Muttertagsgeschenken

Dafür, dass unser letzter Post nun schon elf Tage her ist, haben wir wirklich eine gute Ausrede!

Wandansicht-jetztmalhalblan

Isa und ich haben nämlich am letzten Wochenende einen kleinen DIY-Bastelstand auf dem Detmolder Designzirkus betreut. Hier konnten die Kinder mit uns kleine Seifen für ihre Mamas zum Muttertag umfilzen und wir konnten den Mamas wiederum von unserem Familienblog erzählen.

Die Atmosphäre auf dem Designzirkus war wirklich schön – mit ganz viel Kreativität und vielen Ständen mit wunderschönen Dingen – und wir haben viele nette Menschen getroffen und interessante Gespräche geführt. Vielen Dank an euch alle!

Besonders habe ich mich natürlich darüber gefreut, dass meine Detmoldposter so gut angekommen sind!

Wandansicht-Detail

Und da wir häufig danach gefragt wurden, wie man diese Seifen umfilzt und weil viele Mamas diese Anregung gern für den nächsten Kindergeburtstag nutzen wollten, kommt hier eine kleine Anleitung.

Das braucht ihr dafür:

  • Seifen (sehr gut sind hierfür die Pflanzenölseifen von Alverde von DM, da sie einen hohen Ölanteil haben und sich daher gut filzen lassen. Außerdem riechen die beiden Sorten Lavendel und Verveine unglaublich gut!)
  • Filz im Vlies (um die Seife erstmal mit Filz einzupacken, z.B. von „Trolle und Wolle„)
  • Filz im Kammzug (für die bunten Streifen um die Seife herum, z.B. von „Trolle und Wolle“ )
  • Seifenlauge (am besten ölhaltige Seife, wie z.B. Olivenseife)
  • Filznadeln (aus dem Bastelladen)
  • Fliegennetz (aus dem Baumarkt)
  • Handtuch

Seifen-filzen-1

Und so geht es:

Je nachdem wie alt eure Kinder sind, nimmt man eine ganze Seife oder nur eine Halbe für die Kleinen, dann liegen sie ihnen beim Filzen besser in der Hand. Wir haben beim Designzirkus vorher geteilte Seifen verwendet.

Nun packt man die Seifen fest in Filzvlies ein und sticht mit der Filznadel so lange seitlich in die zu verbindenden Enden bis die Seife von er Filzwolle ganz umschlossen ist. Für kleinere Kinder bis ungefähr 5 Jahren sollte man dieses Trockenfilzen mit der Nadel besser schon vorbereiten, da man sich mit den  wirklich sehr spitzen Filznadeln leicht stechen kann. Größere Kinder können das schon selbst machen.

Anschließend können die bunten Kammzug-Filzstreifen je nach Geschmack in dünnen oder dickeren Streifen um die vorgefilzte Seife gewickelt werden. Ein kurzes Anstechen mit der Filznadel, um die farbigen Streifen zu fixieren, ist ebenfalls nötig.

L-filzt-Seife

Nun kann man die Seife in ein Fliegengitter einwickeln und die Seifenlauge, die am besten warm ist, mit der Hand leicht über die Seife geben und dann vorsichtig, mit wenig Druck und der vollen Handfläche, beginnen die Seife zu reiben. Wenn man das einige Zeit von allen Seiten gemacht hat, bemerkt man, dass sich die einzelnen Filzschichten bereits miteinander verbunden haben. Nun kann man die Seife wie beim Händewaschen in die Hand nehmen und kräftiger reiben bis sich die Filzwolle ganz fest um die Seife gelegt hat. Jetzt schäumt die Seife selbst von innen heraus. Dieses Schmieren macht den Kindern in der Regel am meisten Spaß.

Anschließend wäscht man die Seife kurz mit klarem Wasser aus und reibt sie in einem Handtuch trocken.

Seifen-filzen-2

Ich habe selbst zum Muttertag am Sonntag Morgen mehrere Seifen bekommen und liebe es seitdem meine Hände zu waschen. Das funktioniert bei Kindern übrigens auch!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Inga

Design Zirkus 2016

Am 7./8. Mai könnt ihr mal wieder „Lippe riskieren“. An dem Wochenende findet zum 3. Mal der Design Zirkus in Detmold, im ehemaligen Modehaus Finke statt. Ein Markt für junges Design in OWL mit wunderschönen individuellen Produkten (Kunst, Design, Kulinarik, Möbel, Schmuck, Mode, Grafiken), von Kreativen aus der Region und Studenten aus  Detmold.

Design Zirkus

Es wird auch einen Stand mit einer DIY-Aktion für eure Kinder von unserem Blog geben. Wir werden unseren Blog vorstellen und eure Kinder können bei uns kreativ werden und wunderschöne Muttertagsgeschenke basteln. Also kommt alle vorbei. Wir freuen uns auf Euch.

Design Zirkus

Bis dann

Inga & Isa